Sozialraum 1 Konferenz am 26. November 2019

„Von der Krise in die Prävention“ lautete der Titel der Sozialraum 1 Konferenz am 26. November 2019, welche diesmal in den Räumlichkeiten des Augustinum in der Lange Gasse stattfand. Hervorragende Referentinnen und Referenten erklärten sich bereit, Impulse und Anregungen an Netzwerkpartnerinnen und -partner weiterzugeben. Im Anschluss wurden diese Inputs bei „Vernetzung und Austausch“ am Buffet diskutiert.

KEY NOTE, Plenarvortrag:

Paula Diederichs, Leiterin der SchreiBabyAmbulanz Berlin Mitte
Von der Krise in die Prävention
www.pauladiederichs.de

Impulsvorträge

Anita Jud, Kriminalprävention der Polizei Graz:
look@your.life
Polizei startet nationales Präventionsprogramm "UNDER 18" an Schulen. Mehr dazu hier.
"UNDER18": Gemeinsam die Jugend stärken. Mehr dazu hier.

Markus Meschik, enter – Fachstelle für digitale Spiele
Game over? – Prävention statt Reaktion beim Umgang mit digitalen Spielen in der Familie
www.fachstelle-enter.at/
Präsentation

Stefanie Gruber, Drogenberatung des Landes Steiermark
Präventive Angebote für Kinder aus suchtbelasteten Familien
http://www.drogenberatung.steiermark.at/ 
www.vivid.at/bibliothek/

Sozialraum 1 Frühstück am 26. Juni 2019

Marte Meo – Aus eigener Kraft: Beim sommerlichen Sozialraum 1 Frühstück durften wir von Gudrun Calina (Marte Meo Supervisorin) erfahren, welche Früchte durch ein Marte Meo Projekt in Kooperation mit der Volksschule Berliner Ring geerntet werden konnten.

„Momente der Freude liefern Energie“, „Frühe Begegnungen prägen, aber tägliche Begegnungen prägen neu“, „Jeder Mensch wird mit einer Goldmine geboren“, „Schöne Momente soll man wahrnehmen und sich damit füttern“. Diese Sätze sind es, die nachdenklich stimmen und gleichzeitig Hoffnung geben, dass alles gut werden kann, wenn es gelingt, die kleinen Momente geglückter Interaktion zu erkennen.

Bei der Präsentation von Filmausschnitten eines Schulprojekts (gefilmt und geschnitten von Dokumentarfilmerin Dorothea Kurteu) durften die TeilnehmerInnen des Sozialraum 1 Frühstücks beobachten, welche Stärke und Kraft das Erkennen von positiven Augenblicken besitzt, wie mächtig diese Erfahrungen auf die erstaunten ProtagonistInnen (in diesem Fall Lehrerin und SchülerInnen) wirken und wie stark das Erkennen dieser wertvollen Augenblicke die Wahrnehmung von sich und dem Gegenüber verändern kann.

Die TeilnehmerInnen wurden bei ihrer Ankunft mit „Goldmuffins“ verwöhnt, hatten die Möglichkeit, nach dem liebevollen Vortrag von Gudrun Calina und den aufmunternden Worten der VS Direktorin Beate Tiefenbacher-Gaminger Fragen zum Projekt zu stellen und nützten im Anschluss die Chance, sich mit Partnerinnen und Partnern beim Frühstück auszutauschen.

Ein herzliches Dankeschön an Gudrun Calina, Beate Tiefenbacher-Gaminger und an alle Partnerinnen und Partner des Sozialraum 1 Frühstücks!

https://martemeo.calina.at/
https://martemeo.at/

Sozialraum 1 Frühstück am 27. März 2019

Das Sozialraum 1 Frühstück am 27. März 2019 stand unter dem Motto „Zwei Jahre Ausbildungsverpflichtung – Einblicke und Eindrücke“.

DSAin Mag. Elke Lambauer, Geschäftsführerin der KOST (Koordinationsstelle AusBildung bis 18) informierte die Gäste über Eckpfeiler und Auswirkungen des Ausbildungspflichtgesetzes und berichtete über die Konsequenzen der gemachten Erfahrungen. So gibt es seit Jänner 2019 das Vormodul Produkionsschule (VOPS) in Graz, Köflach und Leibnitz, welches Jugendlichen einen niederschwelligen Einstieg in den Arbeitsalltag ermöglichen soll, seit Februar bzw. ab April 2019 das Jugendcoaching_Pilot (JUPI), um systemferne Jugendliche verstärkt über das Jugendcoaching zu erreichen, ab Juli 2019 ist das Motivationsprojekt Fußball (MofA) geplant, mit dem Jugendliche über den Teaser Sport/Fußball für eine Ausbildung motiviert werden sollen.

Die Vortragende wies darauf hin, dass ein wesentlicher Baustein für das Gelingen des Projekts ein funktionierendes „Netzwerk der Unterstützung“ ist und wir alle ein Teil dieses Netzwerks bilden.

Nach dem fachlichen Input beantwortete Elke Lambauer Fragen der TeilnehmerInnen und im Anschluss freuten sich die Gäste nach den inhaltlichen Spezialitäten auf die kulinarischen Köstlichkeiten des Sozialraum 1 Frühstücks.

Ein herzliches Dankeschön an Elke Lambauer und an alle Partnerinnen und Partner des Sozialraum 1 Frühstücks!

www.kost-steiermark.at

Mario Barth Studio unterstützt Familien im Sozialraum 1

Das Mario Barth Studio in Graz ist nicht nur für „Kunstwerke am Menschen“ bekannt, sondern auch für „soziale Unterstützung für Menschen“. Der gebürtige Grazer Mario Barth lebt zwar in seiner Wahlheimat Las Vegas, hat den Bezug zur Heimat aber nie
verloren. Dies drückt sich auch in seinem Engagement für bedürftige Grazer Familien aus:  Im Rahmen einer Weihnachtsaktion hat das Studio Spendenbeiträge gesammelt, die Familien in schwierigen Lebenslagen zu Gute kommen sollen. Am 18.01.2019 wurde das Team des SR1 zur Übergabe der Spende eingeladen. Drei im Rahmen der Kinder- und Jugendhilfe begleitete Grazer Familien,
werden mit insgesamt EUR 1.500,-- unterstützt. Wir danken dem kreativen Studio im Namen der Familien für die großzügige
Spende!

Ältere Beiträge finden Sie in unserem Archiv.