AUTISMUS DIAGNOSTIK UND BEHANDLUNG

Autismus-Spektrum-Störung

Kinder mit Autismus zeigen sehr heterogene Verhaltenssymptome. Auch der Entwicklungsverlauf ist sehr variabel und schwer vorhersagbar, sodass man nicht von einem Erscheinungsbild ausgehen kann, sondern von einem Spektrum an unterschiedlichen Ausprägungen.

Ein möglichst früher Förderbeginn und insbesondere die Zusammenarbeit des gesamten Umfeldes, in dem sich das Kind bewegt (Eltern, Kindergarten/Schule, Frühförderung/Psychologie/Therapie, Gruppenangebote) können dabei helfen, Probleme möglichst klein zu halten.

Umfangreiche Autismus Abklärung bei Verdacht auf eine Autismus-Spektrum-Störung

Eine klinisch-psychologische Diagnostik im Bereich Autismus-Spektrum-Störung ist sehr umfassend und erfordert eine Erfassung von Entwicklungs- und Verhaltensmerkmalen sowie eine standardisierte Beobachtung in mehreren sozialen Anforderungssituationen. Mit Hilfe wissenschaftlich anerkannten Testverfahren kann so ein Entwicklungsprofil und darauffolgend ein Behandlungsplan erstellt werden.

Wir gehen von einem ganzheitlichen Ansatz aus

Gerade bei jüngeren Kindern besteht die Möglichkeit, dass durch entwicklungsorientierte und spielorientierte Methoden, anstoßende Faktoren erzeugt werden können. Wir haben uns daher für ein beziehungsorientiertes Behandlungskonzept mit Elementen aus der Verhaltenstherapie (TEACCH, PECS, ABA), aus der Entwicklungsförderung (A-FFIP, Sensorisches Integrationstraining) und der Spieltherapie (DIRFloortime-Methode, Marte Meo, Social Stories) entschieden.

Weitere Unterstützungsmöglichkeiten:

Frühförderstelle Graz
Nordberggasse 6, 8045 Graz
Claudia Hofbauer-Krug
0664 966 08 64
claudia.hofbauer-krug@familienfoerderung.at

Frühförderstelle Leibnitz
Dechant Thaller-Straße 32, 8430 Leibnitz
Marie Theres Lukas-Wlodkowski
0664 966 08 83
marietheres.lukas-wlodkowski@familienfoerderung.at